Gesichtspflege Haarpflege Haut&Haar Hautpflege

Aufgebraucht Mai & Juni

Aufgebrauchte Naturkosmetik

Einmal Verpackungsmüll bitte! Interessieren Euch eigentlich noch Beiträge zu aufgebrauchten Produkte?! Ich finde sie manchmal ganz praktisch, um ganz kurz was über ein bestimmtes Produkt und vor allem die resultierende Meinung zu erfahren, aber irgendwie sieht man diese Form von Beiträgen immer seltener.
Lasst mir gern mal eurer Feedback dazu da, denn dann weiß ich, wie es mit diesem Format weitergehen wird.

Nach zwei Monaten ist nun erstmal wieder genügend zusammengekommen, dass es sich lohnt, alle gebündelt zu zeigen.

Aufgebrauchte Naturkosmetik | Milde Gesichtspflege

Derma ID | Gesichtscreme (Probe / PR Sample)

Die Marke Derma ID habe ich auf der Vivaness kennengelernt und durfte ein Pröbchen der Gesichtscreme ausprobieren. Die Marke mit dem Konzept der individualisierten Creme gefällt mir eigentlich gut – die Preise schrecken mich leider ab. Aber vermutlich ist dafür einfach meine Haut zu normal, als dass ich auf solche Produkte ausweichen müsste.
Die Creme hat mir gut gefallen: Sie hat meine Haut mit Feuchtigkeit versorgt, sie fühlte sich gut gepflegt an und war erstaunlich ergiebig.
Nachkauf: Dennoch nein, denn mir ist der Preis zu hoch und ich weiß, dass ich mich auf einige Personalisierungsoptionen auch bei der Cremekampagne verlassen kann.

Cremekampagne | Cremefluid Eins

Leichte Sommerpflege mit der Cremekampagne – Hyaluronserum und Cremefluid Eins

Apropos Cremekampagne: Meine liebste Gesichtspflege im Sommer ist mal wieder geleert. Diese Creme kaufe ich eigentlich ständig nach und bin mittlerweile etwas faul geworden, andere Produkte zu testen.
Ich lasse der sehr leichten Creme immer noch etwas Niacinamide und Aloe Vera hinzufügen – ein extra Feuchtigkeitskick! Enthalten sind außerdem wertvolle Öle, wie Trauben-, Aprikosen- und Hagebuttenkernöl.
Nachkauf: Schon passiert! Und diesmal gleich die 50ml Variante – wer weiß, wie lange dieser Sommer noch geht.

SO’Bio étic | Bio-Aloe Vera Reinigungsmilch

Immer auf der Suche nach der besten Reinigungsmilch bin ich über das Produkt von SO’Bio étic gestoßen. Die ist mild formuliert – ohne reizenden Alkohol oder Duftstoffe.
Leider reinigt diese Milch nur sehr wenig und entfernt erst nach größerer Anstrengung das Makeup zufriedenstellend. Ich habe sie häufig mit einem Öl gemischt, so gelang mir das deutlich besser. Danach hat sich die Haut allerdings nicht gereizt oder trocken angefühlt.
Nachkauf: Nein, dafür kenne ich einfach Reinigungsmilche, die deutlich besser funktioneren.

Sante | Erfrischendes Gesichtswasser

Noch so ein Lieblingsprodukt, was ich mir ständig nachkaufe! Dieses Gesichtswasser gibt es für knapp 5 Euro und kommt ebenfalls ohne Alkohol oder andere irritierende Inhaltsstoffe aus. Das letzte bisschen Makeup wird easypeasy entfernt und die Haut optimal auf die nächsten Pflegeschritte vorbereitet.
Ich hoffe, dass Sante dieses Gesichtswasser nicht so schnell aus dem Sortiment nimmt.
Nachkauf: Schon geschehen und direkt weiter im Einsatz.

Aufgebrauchte Naturkosmetik | Haarpflege

Benecos | Conditioner Melisse (PR Sample)

Dieser Conditioner stand jetzt gefühlt eine Ewigkeit in meiner Dusche (Ihr erkennts vielleicht am Design) und ich habe ihn nicht wirklich verwendet. Für meine feinen Haare ist er zu schwer und hat auch die Haare nicht wirklich gepflegt.
Darum wanderte er nicht in den Haaren, sondern vor allem auf der Haut: Ich habe ihn einfach zum Rasieren genutzt! Ein bisschen Öl beigemischt und der Rasierer gleitet ganz leicht über die Haut.
Nachkauf: Nein. Auch nicht als Rasiercreme-Ersatz.

Unique | Feuchtigkeitsshampoo

Die machen Lust auf Sommer

Dieses Shampoo war schon ein paar Mal mein Favorit und die liebe Theresa von Projekt Schminkumstellung hat es mir „vermacht“. Meine Haare werden durch die enthaltene Molke gut gepflegt und sind ganz geschmeidig und weich. Den Duft nach Erdbeerjoghurt mag ich auch.
Nachkauf: Klar, wenn ich mal meinen Shampoo-Vorrat etwas reduziert habe.

Lavera | Frische & Anti-Fett Shampoo

Quartalsfavoriten 1/2018

Im zweiten Anlauf hat es mit diesem Shampoo geklappt und ich mag es mittlerweile sehr. Das Shampoo verzögert mein Waschen (auch im Sommer!) auf drei Tage und trocknet die Haare trotzdem nicht aus. Es schäumt gut und hat für mich ebenso eine gute Reinigungsleistung – nur einmal Shampoonieren und Ausspülen reicht hier.
Nachkauf: Auch schon passiert. Das Shampoo kommt wieder regelmäßig zum Einsatz.

Batiste | Trockenshampoo Fresh

Klar, keine Naturkosmetik! Aber für mich trotzdem die beste Alternative, wenn es um Trockenshampoos geht – auch wenn ich schon natürliche Varianten getestet habe. Es gibt keinen Grauschleier und das Waschen lässt sich noch einen Tag herauszögern.
Den Duft von fresh mochte ich persönlich nicht so gerne, aber die Wirkung war gleich gut.
Nachkauf: Nicht dieser Duft, aber definitiv ein anderes Batiste Trockenshampoo.

Aufgebrauchte Naturkosmetik | Körperpflege und Makeup

Bioturm | Rasiercreme (PR Sample)

Und da haben wir eine richtige Rasiercreme! Diese habe ich auf der Vivaness erhalten und mochte sie eigentlich ganz gern. Eine etwa walnussgroße Portion hat pro Bein gereicht und das Rasieren geling ganz einfach. Die Klinge glitt nahezu über die Haut und alle Härchen waren ruckzuck weg. Zurück blieb eine nicht gereizte und ganz ordentlich gepflegte Haut – aufs Eincremen konnte ich dennoch nicht verzichten.
Nachkauf: Nein. Mich erinnert diese Rasiercreme zu sehr an einen reichhaltigen Conditioner, den ich ebenfalls für diese Zwecke nutzen kann. Der ist auch vergleichsweise günstig und ich kann ihn mit etwas Öl aufpimpen.

Primavera | Airspray Frühlingserwachen (PR Sample)

Ein Airspray von Primavera steht immer im Bad – so ist das eben, wenn man kein Bad mit Fenster hat. 1-2 Sprühstöße reichen und die Luft ist wieder frisch! Der Duft ist spritzig-herb und wirkt belebend.
Nachkauf: Den Duft gibt es glaube ich gar nicht mehr im Sortiment von Primavera. Derzeit nutze ich die Duftmischung Alles Liebe.

Nui Cosmetics | Highlighter Hukarere (Probe)

Mit Proben toben #23: Nui Cosmetics – Again with some Glow

Auf Highlighter möchte ich ja so schnell nicht mehr verzichten! Der Highlighter Hukarere ist ein kühler hell cremefarbener Ton, der eher weiß schimmert. Die Konsistenz ist um einiges cremiger und homogener als die Highlighter von RMS Beauty und lassen sich deutlich besser einarbeiten.
Die Farbe stand meinem Hautton gut und ich mochte den Look gerade zu Silberschmuck.
Kauf: Wenn ich mal wieder was auf der hohen Kante habe, dann kaufe ich mir vielleicht diesen Highlighter.

Alterra | Eyeliner Metallic Grey

Der perfekte Schwung – Meine Eyeliner-Sammlung

Und auch auf Eyeliner verzichte ich nicht mehr. Ich mochte die Farbe Metallic Grey gerade bei sehr reduzierten Makeups sehr – die kühle, graublaue Farbe reicht vollkommen und ist speziell. Durch die lange, dünne Spitze lässt sich die Farbe sehr präzise auftragen, ein bisschen Übung ist allerdings nötig. Die Haltbarkeit ist bei normalen Aktivitäten (kein Regen und so) ganz solide.
Nun ist die Farbe leider eingetrocknet und ich habe ihn aussortiert.
Nachkauf: Bestimmt mal wieder, wenn mir wieder nach etwas kühleren Farben ist.

 

Und das wars: Wie immer sind einige Produkte dabei gewesen, die everytime favourites und schon längst nachgekauft sind! Auf die ist einfach Verlass. Andere Produkte konnten mich nicht überzeugen und werden einfach nicht nachgekauft.

Kennt Ihr einige der Produkte?
Interessieren Euch solche Aufgebraucht-Posts überhaupt noch?

Grünste Grüße,
Euer Fräulein Immergrün

 

Pressesample /// Dieses Produkt wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur die landet hier auf dem Blog.
(Visited 224 times, 5 visits today)

You Might Also Like

3 Kommentare

  • Reply
    Suhari
    9. Juli 2018 at 22:16

    Ich bin so eine stille aber treue Mitleserin und lese die Aufgebraucht-Posts sehr gern. Sie müssen gar nicht jeden Monat sein, aber wenn es sich lohnt – gerne und immer wieder!

    • Reply
      Frl Immergruen
      10. Juli 2018 at 8:01

      Liebe Suhari,
      von den stillen Lesern bekommt man ja meist leider gar nicht so viel mit. Danke also, dass Du Dich zu Wort gemeldet hast 🙂
      Schön, dass diese Beitragsserie doch so gemocht wird – dann geht es definitiv mit ihr weiter!

      Grünste Grüße

  • Reply
    Saskia
    13. Juli 2018 at 8:37

    Mir geht es eben so wie Suhari, ich bin eine stille Mitlerserin und freue mich immer auf die Aufgebracht Berichte. Gerne auch nur wenn es sich lohnt.

    Ich werde versuchen mich in Zukunft öfter mal zu Wort zu melden 🙂

    Vielen Dank für deinen tollen Blog!

Antwort hinterlassen