Foundation Gesichtspflege Sonnenschutz

Sonnenschutz mit Eco Cosmetics: Light CC Cream mit SPF 30

Eco Cosmetics CC Cream mit SPF 30 in Light Toned mit OPC, Q10 und Hyaluron

Summer is over – ach, noch lange nicht! Und Sonnenschutz ist doch ein ganzjähriges Thema. Nur im Sommer kümmert man sich mehr darum!

Darum machte mich auch Eco Cosmetics mit ihrer neuen CC Cream mit SPF 30 bereits auf der Vivaness verdammt neugierig! Sonnenschutz geparrt mit Anti-Aging und ein bisschen Feuchtigkeit?! Da bin ich dabei!

CC Cream mit SPF 30 von Eco Cosmetics

[ Werbung ohne Auftrag | enthält PR Sample ]

Ich nutze seit letztem Jahr ausschließlich die Sonnencreme von Alga Maris und bin auch ziemlich zufrieden. Geschützt wird die Haut durch die Mineralien Titandioxid und Zinkoxid.

Der Sommer und vor allem der mineralische Sonnenschutz hat meiner Haut jetzt gegen Ende aber erstaunlich zugesetzt: Da ist kein Glow mehr, sondern vor allem viel trockene Haut und einige Irritationen. Vielleicht helfen also zusätzliche Wirkstoffe, die die Haut wieder regenerieren?

Die CC Cream von Eco Cosmetics mit OPC, Q10 und Hyaluron und einem SPF von 30 kommt also mehr als gerufen! Versprochen wird die Regeneration des natürlichen Schutzkomplexes durch den innovativen Pflegekomplex und soll für neue Vitalität sorgen.

Was ist OPC und Q10?

Die neue Sonnencreme von Eco Cosmetics soll die Haut vor Sonneneinstrahlung schützen, aber ihr auch gleichzeitig ein jugendlicheres Aussehen schenken. OPC und Q10 sind hier die Schlagworte – doch was ist das eigentlich?

OPC (Oligomere Proanthocyanidine)

OPC ist ein Wirkstoff, der aus den Traubenkernen gewonnen wird und als DER Oxidationshemmer gilt. Geworben wird damit, dass OPC die Haut im Schutz gegen freie Radikale unterstützt bzw sogar entlastet. So soll sich die Haut selbst optimieren können.

Des Weiteren fördert OPC die Regeneration und das Wachstum von Zellen, optimiert die Blutzirkulation, hemmt Entzündungen und verbessert die Aufnahme von Nährstoffen um ein Vielfaches. Sollte also absolut perfekt für die Haut sein.

Q10

Diesen Wirkstoff kennt man vor allem aus der Werbung, in denen Schauspielerinnen sich über das frisch gestraffte Gesicht fahren.  Coenzym Q10 ist ein Anti-Aging-Wirkstoff und soll der Haut ein jugendliches Aussehen schenken und sie vor freien Radikalen schützen. Eine deutliche Verbesserung der Haut wurde allerdings bisher nur mikroskopisch nachgewiesen.

 

Eco Cosmetics CC Cream mit SPF 30 in Light Toned mit OPC, Q10 und Hyaluron

Eco Cosmetics bestitzt eine Vielzahl von Sonnenschutzprodukten im Sortiment. Ich hatte bisher selten welche genutzt, weil mir die Textur meist zu reichhaltig war und das Finish zu speckig.
Die CC Cream mit Sonnenschutz gibt es mit dem Faktor 30 und 50 und jeweils in einer hellen (gleich mehr dazu) und dunklen Tönung.

Sonnenschutz und Leichtigkeit

Der Textur des OPC Sonnenschutz wirkt deutlich leichter. Für meine matte Haut perfekt, denn die braucht vor allem Feuchtigkeit und nicht unbedingt Fett.
So lässt sie sich einfach auf meinem Gesicht verteilen und zieht gut ein. Sie liegt nur leicht auf der Haut und wirkt nicht übermäßig „abdichtend“, so dass ich darunter schwitze.

Mir ist das Finish ein bisschen zu glowig – zumindest fragte mich mein Freund kürzlich, warum ich im Gesicht so glänze. Abpudern ist also ein Muss.
In der Kombination mit einem weiteren Sonnenschutz wirkt mein Gesicht speckig und leider nicht, wie ich es mir wünsche.

Ziemlich innovativ finde ich auch das Packaging und musste schon auf der Vivaness ständig rumprobieren. Der hochwertige Tiegel ist mit einem Airless-Spender ausgestattet: Dazu drückt man auf die kleine Erhöhung (ähnlich wie bei Schaltern) und aus der Öffnung kommt die Creme.

Und so fancy und einladend, wie die Verpackung wirkt, so wenig praktisch finde ich sie. Zumindest finde ich diese Art der Produktaufnahme nicht gelungen und der Tiegel ist nach der Anwendung ebenfalls bematscht. Außerdem bezweifle ich, ob das wirklich hygienisch ist, denn schließlich wische ich auf der Öffnung ständig mit dem Finger herum.

So halte ich nun den Tiegel immer auf dem Kopf, um mir ein bisschen Produkt auf die Finger zu geben.

Eco Cosmetics CC Cream mit SPF 30 in Light Toned mit OPC, Q10 und Hyaluron

Die CC Cream ist bereits getönt – was nicht zu letzt vom enthaltenen OPC kommt. Alle Produkte aus der OPC Serie sind leicht bräunlich gefärbt.

Man muss also bei der Anwendung etwas aufpassen: Fleckengefahr auf hellen Kleidungsstücken! Ich habe mir schon das ein oder andere Mal ein bisschen Creme ans Oberteil abgefärbt.

CC Cream hell – Ist die was für einen hellen Teint?

Mir ist die CC Cream deutlich zu dunkel! Ich kann sie nicht in dieser Form auf meine Haut geben, weil ich sonst mehr als angemalt aussehen würde. Damit ist dieser Sonnenschutz für alle helleren Hauttypen (und ich spreche hier nicht nur vom Schneewittchen) nicht geeignet.

Auch ein Schichten oder Aufbauen des Sonnenschutzes kommt damit nicht in Frage. Wirklich schade! Denn die leichte Textur hätte meiner Haut sicherlich gut gefallen.

Ich habe also die CC Cream mit meiner normalen Sonnenmilch von Alga Maris vermischt um einen passenden Farbton zu erhalten. Das ist nicht Sinn der Sache und bringt mir dann wenig Gewinn vom eigentlichen Produkt (immerhin wollte ich einen leichteren Sonnenschutz und Wirkstoffe).

Der getönte Sonnenschutz ist auch noch in einer dunklen Tönung erhältlich – die noch weniger zu den hellen Hauttypen passen dürfte. Dafür profitieren hier endlich mal die dunkleren Hauttöne!
Vielleicht regelt da Eco Cosmetics die helle Tönung noch einmal nach. Zumindest wäre das wünschenswert.

Eco Cosmetics CC Cream mit SPF 30 in Light Toned mit OPC, Q10 und Hyaluron

Der Sonnenschutz wird durch Titandioxid und einem geringeren Anteil an Zinkoxid gewährleistet. Die CC Cream von Eco Cosmetics basiert auf Wasser, weiterhin sind verschiedene Öle, aber auch Sheabutter enthalten. Das dürfte auf Dauer meiner Haut (vor allem an heißen Tagen) zu reichhaltig sein – an kühleren Tagen kann das gut funktionieren.

Inhaltsstoffe

Aqua Purificata, Coco Glucoside, Pentylene Glycol, Glycerin, Caprylic/Capric Triglyceride, Isoamyl Laurate, Lauryl Glucoside, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Argania Spinosa Kernel Oil*, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil*, Sucrose Stearate, Xanthan Gum, Sodium Citrate, Citric Acid, Lippia Citriodora Leaf/Citriodora Leaf, Citrus Nobilis (Mandarin Orange) Peel Oil*, Vanilla Planifolia Fruit Extract, Citral, Citronellol, Limonene, Linalool
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Reizender Alkohol ist hier nicht enthalten. Jedoch finde ich den Einsatz von ätherischen Ölen und der Beduftung nicht ganz so gelungen. Ich erinnere mich noch gut, wie ich auf der Vivaness im Gespräch mit dem Eco Cosmetics Gründer Dieter Sorge immer wieder diesen intensiven Geruch der Tester in der Nase hatte – bei fürchterlichem Kopfweh.

Eins sei gesagt: Der Duft ist deutlich geringer und ich bekomme keine Kopfschmerzen davon! Und ich mag ihn auch etwas mehr als den Kokosduft von Alga Maris (den ich langsam nicht mehr riechen kann).


Auf der Suche nach einer Alternative zum getönten Sonnenschutz von Alga Maris, hätte die CC Cream von Eco Cosmetics mit SPF 30 wirklich ein Glücksgriff werden können! Ich mag die deutlich leichtere Textur und die Idee, auch gleich einige Wirkstoffe mitzuliefern.

Aber ich kann diese dunkle Tönung nicht solo verwenden und werde so nie die eigentliche Wirkung und Pflege erfahren. Durch das Mischen mit einem weiteren Sonnenschutzprodukt bleibt die Textur kompakter.
Für eine tägliche Anwendung bin ich zu faul. Da greife ich auf meine bereits fertig gemischte hell getönte Sonnencreme zurück.

Die CC Cream kostet für 60ml 35,50 € – ein bisschen Luxus, wer ihn sich gönnen möchte. Ich bleibe vorerst bei meiner getönten Sonnencreme von Alga Maris.

Kennt Ihr die CC Cream mit Sonnenschutz von Eco Cosmetics? Oder habt Ihr schon andere Produkte von Eco Cosmetics probiert?
Nutzt Ihr Sonnenschutz ganzjährig?

Grünste Grüße,
Euer Fräulein Immergrün


♦ Pressesample /// Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Trotzdem gilt: Dieser Artikel spiegelt meine eigene und vor allem ehrliche Meinung wider und nur die landet hier auf dem Blog.

Wenn Du diesen Beitrag mochtest, magst Du diese hier auch

4 Kommentare

  • Reply
    Kerstin
    26. September 2018 at 21:08

    Ich nutze diese Creme seit ca. Juni, als sie gerade neu erhältlich war und bin durchgängig sehr begeistert. Ich konnte sie allerdings aufgrund der Tönung nur als ich brauner war allein verwenden, jetzt mische ich sie mit einem serum (ergibt eine tolle konsistenz) oder einer martina gebhardt lotion. Dann müsste immernoch ein sonnenschutz von 10 bis 15 gegeben sein.
    Ich mag auch den Duft, nutze aber auch Eco sonnenprodukte seit vielen Jahren und komme damit immer besser zurecht. Wenn du einen wirklich leichten lichtschutz willst, probiere mal die neuen sprays von Eco, die gibt es ua. Im mueller in den hoefen am bruehl tester.

    • Reply
      Frl Immergruen
      29. September 2018 at 11:50

      Liebe Kerstin,
      Danke für deinen Kommentar! Die neuen Sprays von Eco hatte ich auch bei Beauty&Nature in Leipzig probiert – die waren mir leider etwas zu schwer im Duft. Da habe ich irgendwie ein zu sensibles Näschen :D. Aber es gibt ja noch andere Sprays. Und auch Alga Maris bietet Sprays an. Die sollte ich vielleicht einfach mal probieren.
      Meine Haut ist mittlerweile gefühlt staub trocken – muss natürlich nicht am Sonnenschutz liegen. Ich nutze ja meine Feuchtigkeitspflege weiterhin.

      Hast Du die hellere Tönung genutzt? Wenn genügend Anwenderinnen Eco das Feedback geben, dass die Tönung zu dunkel ist, dann bessern sie das Produkt vielleicht wirklich noch nach. Das Mischen mit einer Lotion habe ich bisher noch nicht probiert, werde es aber mal. Danke für den Tipp!

      Viele Grüße

  • Reply
    kerstin
    7. Oktober 2018 at 18:31

    Ich werde Eco auch noch das Feedback geben, dass die Tönung etwas zu dunkel ist, vieleicht tut sich ja was. Meine Haut ist, ausser im Hochsommer, trocken, mit alga maris komme ich deshalb nur kurzzeitig zurecht. Ich habe die getönte Gesichtssonnencreme und die Lotion für den Körper. Ich hatte noch nie so trockene, durstige Haut an den Armen, deshalb kann ich die Produkte nicht wirklich empfehlen. Den Duft von Eco mag ich total, wie unterschiedlich doch die Geschmäcker sind. LG!

    • Reply
      Frl Immergruen
      15. Oktober 2018 at 20:51

      Liebe Kerstin,
      Eco Cosmetics hatten mir unter meinen Instagram Post geschrieben, dass sie die Tönung überarbeiten werden. Man darf also gespannt sein!
      Alga Maris wird dir sicherlich zu reichhaltig sein – das Problem hatte ich gegen Ende jetzt auch. Langsam erholt sich die Haut auch und der Urlaub am Meer tat ihr sehr gut.

      Liebe Grüße

Antwort hinterlassen